29.01.15

Guglhupf, vegan

Aus dem Kochbuch:
"Vegane Hausmannsost" von Daniele Friedl.
Ein suuuuuupertolles Rezept, klappt einfach immer, toll wenns schnell gehen muss!
Damit mach ich auch bei der dritten Challenge zum Use Up Along 2015 mit.
 - Koche ein Gericht, das mindestens 5 Zutaten aus deinem Vorrat enthält! - 
  HIER bei Hüpfgemüse könnt ihr dazu alles über die jeweiligen Challenges und ihre "Termine" nochmal nachlesen.
Ich hab hierfür nämlich alles vorrätig gehabt und nix zugekauft.
Zutaten:
Etwas Pflanzenmargarine für die Form
200g Pflanzenmargarine
200g Zucker
Vanille
400g Mehl
125ml Pflanzenmilch
1/2 Zitrone
1 EL Backpulver
30g Kakaopulver (echtes)
etwas Staubzucker zum Garnieren
Zubereitung:
Das Backrohr auf ca. 200Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
Die Guglhofform etwas mit flüssiger Margarine einfetten.
Die Butter mit dem Zucker und der echten gemahlenen Vanille schaumig rühren.
Anschließend das Mehl und die Pflanzenmilch einrühren.
Den Zitronenabrieb und den Saft der halben Zitrone sowie das Backpulver dazugeben, gut vermengen und die hälfte des Teiges in die Form einfüllem.
Die restliche Hälfte mit dem Kakaopulver verrühren und auf den hellen Teig gießen.
Danach vorsichtig marmorieren, indem man eine Gabel ca. zweimal eine ganze Runde von unten nach oben spiralförmig durch den teig zieht.
Den Kuchen ins Rohr geben udn ca. eine Stunde lang backen.
Nadelprob emachen, wenn kein Teig merh dran kleben bleibt rausnehmen, auskühlen lassen und später mit Staubzucker garniert servieren!
Ein wahres Gedicht!!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen