07.10.13

Blogevent: Seelenfutter

Ein schönes Thema HIER beim Blogevent von Punktkommatext.
"Seelenfutter"
Das Wort allein schon wunderschön und bereits der Gedanke daran erfüllt mich.
Denn wieviele Momente im Leben gibt es, wo es so unendlich viel mehr ist als nur Nahrungsaufnahme.
Eine Wohltat, ein Genuss, ein Luxus, eine Geschmacksexplosion oder einfach nur genial befriedigend. *g*
Für mich gilt das besonders in dieser meist leider nass-kalten Übergangsjahreszeit.
Ich mag den Herbst überhaupt nicht und auch nicht den Winter sonderlich.
Da brauche ich Seelenfutter mehr denn je, schon grundsätzlich, ohne irgendwelche emotionale oder sonstiges Seelenfutter-Zwischenfälle. *lacht*
Die perfekte Zeit also um an diesem Blogevent gleich teilzunehmen.
Und außer Palatschinken, die bei mir immer als absolutes Lieblingsseelenfutter gelten, denke ich da grade momentan an Gemüseeintöpfe... oder auch "Gatschessen" aller Art.
Ich liebe liebe liebe es.
Mein Schatz hasst sowas.
Z.b. gestern... da hab ich die Paprika, die ich grade zu Hauf im Garten abgeerntet habe, zu einem leckeren Eintopf verarbeitet.
Mit allem was sonst noch so da war: Karotten, Kartoffeln, Zwiebel, Räuchertofu, Lorbeerblättern, Ingwer, Knofi und Tomatensauce dazu.
Alles gut köcheln lassen und fertig!
Leckeres Brot dazu, oder etwas Reis, Hirse, Quinoa... was man grade da hat.
Hinmümmeln auf die Couch, die warmen Schüssel essen in den Händen - Herrlich.
Eine Wohltat. Für Geist, Seele und Körper.
Und mein Seelenwohltats-MUSS:  
Veganer Schokolebkuchen!
Ich könnt mich (leider meiner Figur wegen *hihi*) reinlegen und beinahe endlos davon naschen.
Das wars auch schon.
Ich knoz mich nun mit ner Schüssel Gemsüeeintopf und den letzten Lebkuchen auf die Couch.
Morgen brauch ich Lebkuchen-Nachschub. *feststell*

Und, was ist Euer "Seelenfutter" ?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen