Leser

14.04.14

Hundeschule...

Hier mal paar Bilder aus der Hundeschule.
Auch dort sind grade herrlich blühende Bäume an der Zufahrt.
Jeden Samstag Spätnachmittag sind wir da im Fortgeschrittenen Kurs, an dessen Ende ein hoffentlich positiver Abschluss mit bestandener BH1 Prüfung steht. ^^
Ich mag den Mix der Hunde diesmal ganz besonders und werde versuchen bei nächster Gelegenheit mal ordentliche Fotos mit der Spiegelreflex von Ihnen zu machen.
Jeder von Ihnen ist so hübsch, ganz besondere Gesichter.
Odin und ich hatten gestern eine extra Spazierrunde mit der Hundetrainerin und ihren zwei Königspudeln.
Das war toll.
Wenn auch ich wirklich konsequent bei Odin durchgreifen muss um ihn zurecht zu weisen, damit er an einer lockeren 2mLeine auch mal einfach NEBEN mir hergeht wenn ich mich mit jemandem beim Spazieren gehen unterhalten will oder ich die Kleine mit dem Laufrad mithaben und mich nicht ständig nur auf Odin konzentrieren kann/will.
Besonders schwer ist das aneinander vorbeigehen bei anderen Hunden - angeleint, Odin zeigt hier schon stark angewöhntes Bell-Scheinangreifverhalten, dabei ist er überhaupt nicht aggressiv und sein Sozialverhalten eigentlich total super.
Das wieder rauszubekommen erfordert viel Sicherheit von mir die ich ihm geben muss, da ich bisher einfach immer viel zu unsicher und ängstlich war und er so immer dachte er müsse die Situation kontrollieren.
Dadurch ist er eigentlich überfordert, ganz unsicher und glaubt alles für mich regeln zu müssen.
Der Spaziergang gestern war deshalb toll und sehr lehrreich, jetzt müssen wir viel üben.

Diverse Kunst, erste Portraits und Playtime!

Mal ein bunter Mix der letzten Zeit.
Hier die traumhaft schönen vergangenen Sonnentage.

Leider regnet es in letzter Zeit viel, ich bin ganz genervt davon obwohl ich weiß wie gut es der Natur tut. *seufz*
Endlich konnte der Sandkasten gestartet werden.
Mimi freute sich so.
Letztens bei einer Freundinn durfte sie erstnmals in Inline Skates reinschlüpfen und wollte gar nicht mehr raus.
Nächstes Jahr dann.
Momentan wird sich ja sowieso alles was ihr unter Augen und Fingern kommt vom Osterhasen gewünscht. *grins*

In letzter Zeit hat sich ihr Malen wieder verändert. 
Sie malt nun selbst Umrisse die sie dann sorgfältigst und kunterbunt ausmalt, außerdem ganz toll mit wenig rausmalen wie ich finde.

Ich war ganz baff wie gut das in dem Alter schon geht.
Und heute dann diese klasse Portraits! hihi
Sie meinte ganz bewusst sie meint jetzt Samuel und Garbiel als die zu Besuch waren heute (Golli und ihre beiden Jungs)
Das kam dabei raus.
Einfach herrlich.
Mein Mäuschen.

Zuletzt gabs auch zweimal ein gemeinsames Mittagsschläfchen auf der Couch.
Soooo schön diese innigen Kuschelmomente.
Hach.....

10.04.14

Neulich im Garten... sind u.a. Steinbeete entstanden.

... aber Vorsicht, erst möchte ich Euch warnen!
Es steht eine grooooße, ausiebige Gartenrunde bevor. hihi

Hier die beiden Steinbeete, die ich nun neu angelegt habe.
Nun ist dieser etwas leere, mittlere Bereich im Garten schöner und fügt sich besser ins Gesamtbild finde ich, da hinten ja bereits dieses alte Steinbeet mit der Magnolie vorhanden war passt es ganz gut.
Hier ist das vorderste Beet noch nur mit Kompost befüllt.
(Die Magnolie blühte da letzte Woche noch voll!)
Gestern hab ich dann noch diesen hübschen Dekoast aus dem Wald angeschleppt. hihi
Und heute im Regen (perfekt!) vom Staudenbeet hinten diesen hübschen Strauch umgesetzt.
Der blüht immer so hübsch rosa, verschwindet da ganz hinten aber total, aslo kam er hierher nach vorne.
Ansonsten komtm da heeur wohl nur Kürbis rein (Strakzehrer).
Der freie Platz wird für ein wenig Gemüse dienen, aber vielleicht wandern an den Rändern auch noch paar überhängende Blüher mit rein.
Naturnah bunt halt solls werden. ^^
(Hier verblüht die Magnolie diese Woche leider schon...)
Schaut mal wer da hinten sehnsüchtig rausguckt....
Ich hoffe wir kommen bei jeder Zwischenstelle mit dem Rasenmäher durch.
Ich habs nicht gemessen, sondern nach Gefühl angelegt. *g*
Nochmal ein Blick von vorne nach hinten Richtung Rosenbogen.
Fügt sich ganz gut alles.
Zebragras hab ich von der Schwiegermama bekommen.
Ich weiß noch nicht wohin damit.
Die Wäschespinne ist nun neben das Haus gewandert (allerdings noch etwas in Schieflage), der Haselstrauch dort weg und die Steckzwieberl treiben schon toll aus.
Ein paar Salate hab ich nun doch zugekauft denn ich hab erst vor paar Tagen die ersten hier ins Hochbeet gesät.
Leider musste ich provisorisch diesen hässlichen Zaun rummachen, da Odin plötzlich immer ins Hochbeet hüpfte wenn ich die Gartentüre zu hatte, um rüber in den großen Gartenbereich zu kommen. Hmpf.
Hier hab ich auch was verpflanzt: eine ganz schlank, hoch wachsende Goldulme.
Die wuchs nur langsam bisher, ich hoffe sie gedeiht hier vorne besser.
Zwei neue Pflanzgefäße hab ich auch entdeckt.
Für den Korb fand ich einen passenden Innentopf und die Email-Schüssel muss Schatz nur noch unten anbohren.
Ich möchte was duftendes reinhaben.
Habt ihr Tipps für duftende Blüher für die Hängeampeln für mich??????
Oder duftende Blüher für die Schale die halbhoch wachsen?
Der kleine Haselstrauch von neben dam Haus kam nach hinten ins Stauenbeet neben den großen Hasel.
Den Gemüsegarten hab ich endlich fertig vorbereitet.
Gejätet, umgegraben, gedüngt und nun erstmal heute viele Markerbsen am Rand rechts gesät.
Der hintere Bereich bleibt komplett nur für einige Himbeeren und den Rhabarber.
Die zwei kleinen Beete unter den Rosenbogen muss ich dringend mal ordentlich amchen.
Die Lücken mit lockeren Bodendeckern schliessen und noch Frühlingszwiebeln reinsetzen.
Ich weiß das es im Sommer absolut dicht zuwächst, aber davor ist es fürchterlich leer.
Und hier den Rand komplett neu machen und ebenfalls lockere Bodendecker setzen, die die Erde immer etwas bedecken.
Blickdicht wäre es schon, aber auch nur im Sommer.
Hier wächst es schon schön.
Dennoch heißt es Lücken füllen.
Ich werd einfach bunte Schmetterlingsblumenwiese und so reinstreuen.
Es soll wild, bunt und naturnah sein, bleiben soll einfach für wen es passt und wer sich selbst wieder aussäät.
Guckt mal wer da fleißig war... Ist das nicht süß!?!?
Zwei Löcher sind bereits zu.
Hier war noch eine Lücke in die hab ich diese kleine Hainbuche umgesetzt.
Die drei Kompost hab ich umgegraben und so viel ging genutzt für die Hoch- und Steinbeete.
Das war vielleicht anstrengend.
Im letzten Drittel war die Erde aber nur dicht, klebrig und lehmig.
Also ließ ich die einfach übrig und hab das meiste rüber in den großen befördert.
Die Aufteilung ist wirkloch toooootal praktisch so.
Hier hinten hab ich auch unter den Thujen ein wildes Eck, wo ich Laub, Holzstücke, Äste und Zweige von Nadelbäumen übereinanderschichte.
Igel werden wwir abe rkeine mehr in den Garten bkommen,w egen des Hundes natürlich.
Aber ich hoffe auf Blindschleichen und anderes Getier, die ich hier schon öfter in der Nähe gesehen habe.
Außerdem möchte ich hier hinten wo eine Totholzecke schichten heuer.
Heir hab ich auche ine Lücke geschlossen.
Zum Glück hatte ich im Hochbeet vorne noch diesen kleinen Liguster.
(Ich hasse den hässlichen Zaun dahinter und möchte eine Weidenmatte davormachen heuer)
Die ganzen Steine unter den Himbeeren hab ich nochmal umgeschlichtet in das Steinbeet. Uff.
Ich muss hier noch Erde abgraben damit es eben ist bis zum Hochbeet und auch hinter der Bank muss ich noch alles etwas abtragen.
Dann werde ich einen "Holzrahmen" für die Beeren machen und ich denke hier darf einfach die Wiese hochwachsen hinter den Trittsteinen.
Heir sind sooo viele Spinnen unter den Steinen gewesen, die Armen.
Hier hinten wo es so matschig ist hab ich die kleine Hainbuche für die Lücke und den lila Hibiskus für das Steinbeet vorne ausgegraben.
Man geht hier nämlich immer zum Kompost, ich möchte da gerne noch einen schmalen Metallbogen hinhaben.
Und hier habe ich die Forsythier ausgegraben und vorne ins neu Steinbeet gesetzt.
Ebenso hab ich einen weißen Hibiskus nach vorne verpflanzt.
Ich bin echt froh das ich diese Umgrabearbeiten hinter mir habe, ich hatte so Rückenschmerzen. *lacht*
 Ach, jedes mal wenn ich denke nun hab ich alles, fällt mir wieder so vieles ein was ich noch machen möchte.
So, das wars wieder mal.
Noch wer hier? hihi

Vegan Wednesday Nr.80...

Mein Vegan Wednesday Nummer 80. Wow....
Diesmal sammelt Regina HIER bei mucveg.
Man postet einfach die veganen Highlights der vergangenen Woche, oder im besonderen was es eben herrlich pflanzliches am Mittwoch gab, ganz wie man mag.
Bei mir gibts heute mal einen kunterbunten vielbebilderten Wochenrückblick. ^^

Meist Frühstücke ich ja nichts, außer Sojamilchkaffee. ^^
Wenn, dann versuche ich aber einen Frühstücksbrei zu essen.
Aus meinem Flockenmix (3EL Dinkel- Soja- Hirse- und Hirseflocken), etwas gepufftem Amaranth, ein paar Maisflakes, etwas Obst, 3ELSojajoghurt und hier paar Cranberries.
Yummy!
Es täte mir sehr gut, ich muss mich aber zwingen vor 10/11h was zu essen.
Gestern gabs zum Kaffee etwas von dem veganen Osterbrot (mit selbstgemachter Marillenmarmelade) das bei der VeganBox dabei war! ^^
Ich bin halt ne Süße. hihi

Ansonsten gabs Mittags mal Risotto mit etwas Zucchini, Tomaten und Bärlauch.

Oder eine leckere Gemüse-Tofupfanne!
Da kann ich kaum aufhören zu essen so sehr mag ich die.

Es gab auch mal einfach Margarinebrote mit Schnittlauch und dazu Radieschen und Paprika. 
Die hab ich vergessen zu fotografieren. *lacht*
 Oder nen Bananen-Reismilchshake. Mhmmmm.
Toll für den Heißhunger abends.

 Obst zum Naschen zwischendurch.
Ich hab mir erstmals eine Wassermelone gekauft.

 
Abends dann Salatvariationen, wie hier mit gebratenem Tofu und gedämpften Karottenraspeln.

 Oder hier gabs Chinakohl-Vogersalat mit Radieschen.


 Und gestern gabs ne leckere Kartoffel-Gemüsepfanne mit Sojabohnen und einen Wildkräutersalat dazu.

Ich versuche die nun so richtig startende Wildkräutersaison richtig zu nutzen, obwohl ich mich an den teilweise bitteren Geschmack schon etwas gewöhnen muss.
Aber es gibt einfach nichts gesünderes!

Ich freue mich riesig auf die nun kommenden Bärlauchblüten, die sind immer am allerbesten!
Hier eine Schüssel mit jungen Löwenzahnblättern, viel Vogelmiere, natürlich Bärlauch und jungen Brennnesseltrieben.
Außerdem wächst der Giersch im Vorgarten schon herrlich!
Der wird heuer ordentlich verwendet.