07.12.14

Nikolausbesuch...

So schön wars gestern.
Nachbarbesuch.
Weihnachtslieder singen und eine Weihnachtsgeschichte spielen, als Einstimmung.
Ganz gebannt wurde der Geschichte gelauscht.
Plötzlich kam hoher Besuch.
Zauberhaft wenn Kinderaugen wundertoll leuchten!
Eine kleine Rute war auch dabei, fürs Bengerl. hihi

Und das KiGa-Nikologeschenk wurde bereits zuvor begeistert ausgepackt.



Sorgfältigst sortiert und natürlich auch genascht.... bleibt nicht aus dieser Tage. ^^

Außerdem hatten wir unseren ersten Übernachtungsgast von gestern auf heute!
Viel Gaudi also und besondere Momente, die lange laaaaange in Erinnerung bleiben werden!

05.12.14

Vegane Käsesauce.... Beispiel

Pflanzliche Käsesauce ^^
 Zutaten:
glattes Mehl, ca.7 EL
etwas Pflanzenöl,
Wasser
Gewürze, frische Kräuter
etwas Pflanzencuisine, ca.50ml
evtl. oder wers Zuhause hat noch Hefeflocken oder veganen Parmesan
Zubereitung:
Einige Schuss Pflanzenöl in einen Topf geben, sodass der Boden grade so leicht bedeckt ist.
Etwas erwärmen und dann einige Esslöffel glattes Mehl dazurühren, bis alles krümelig wird.
Weiter erwärmen und kurz bevor es braun wird bzw. Farbe annimmt langsam ein wenig Wasser zugießen und mit dem Schneebesen ständig verrühren bis es eine ganz dickbreiige Masse ergibt.
Nun vom Herd nehmen und ein bisschen Pflanzencuisine unterrühren, bis die Konsistenz schön cremig ist, wie eine dicke Suppe.
ACHTUNG:
Es dickt noch etwas nach also ruhig eine Spur "dünner" machen.
Evtl. mit dem Pürierstab noch fein pürieren, falls Klümpchen drin sind.
Nun kann man das Ganze nach Belieben würzen:
Z.b.: Mit einer Prise Muskatnuss, etwas Pfeffer&Salz, oder etwas Curry oder 1EL Hefeflocken zugeben, oder ein bisschen Gemüsebrühwürfel reinkrümeln.
Frische Kräuter natürlich und wers zuhause hat kann auch etwas veganen Parmesan untermischen.
Das ganze ist natürlich superlecker für die oberste Schicht eines Auflaufs.
Aber auch zu Nudelgerichten passt die Sauce oder einfach als schnelle Jause zu Pellkartofferl.
Probierts ruhig mal aus!

04.12.14

Ausstechkekse, vegan

 Ausstechkekse, vegan
 Zutaten:
280g glattes Mehl
240g Pflanzenmargarine
140g Staubzucker
150g geriebene Nüsse
1Msp.Zimt und Vanille
Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und mind. 1/2Std. an einem kühlen Ort (Kühlschrank *g*) rasten lassen.
Backofen auf 180° Ober-Unterhitze vorheizen.
Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn sowie gleichmässig ausrollen und nach Belieben Formen ausstechen.
Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca.12 Minuten backen.
 Vorsicht: In der Nähe bleiben und gut beobachten, sobald die Ränder leicht bräunen rausgeben! ^^
Nach Belieben die Kekse evtl. mit Marmelade zusammenpicken, mit Schokolade ect.verzieren.
Gutes gelingen!

03.12.14

Veganes Allerlei.... mehr als nur Grünzeugs.

Kunterbunt, was es in letzter Zeit bei mir so kulinarisches gab. ^^
Für alle die sich fragen was Veganer so essen können, außer Grünzeugs. *lacht*
Z.B: Kürbissuppe mit Kernöl
Wenns schnell gehen muss: Dosenlinsen mit Tomaten-Kräutersauce ausm Glas und Nudeln.
Das hab ich mir gemacht als ich wieder 2Tage bei meiner Mum war und vor lauter Weihnachtsshopping und Besuchen keine Zeit hatte richtig zu kochen.
Superlecker und geht superschnell!
Kekse, Kekse, Kekse.
Ich bin heuer erstmals im veganen Keksebackrausch. hihi
Nudeln mit Sojabolognese.... schon wieder. *ggg*
Essen für die Arbeit - to go:  
Kürbis-Paprika-Zucchini-Röstgemüse.
Krautnudeln. Auch immer wieder. ^^
Und ja, ich bin ein Nudeltiger. Leider.
Kartoffel-Gemüseauflauf.
Dinkelreis mit Kürbis und Räuchertofu.
Zum Bleistift also.
Mehr als bloß Grünzeugs.
Man fällt also nicht vom Fleisch. *ggg*

02.12.14

Keskse, Kekse, Kekse... ^^

Zurzeit bin ich am Backen wie verrückt. *g*
Erstmals, denn die Jahre zuvor hatte ich auf diese Mehl- und Teigorgien einfach nie Lust.
Eigentlich mag ich Teige nicht, ich hasse das rumgepatze und geknete.
Doch dieses Jahr ist alles anders.
Ich hab schon paar Sorten die super funktionieren.
Zwei Rezepte sind superklassse - ich poste sie bald!
Hier "Rohlinge".
An einem Tag backe ich die Kekse, saue richtig rum.
Und am anderen ist dann Verziertag.
Hier alles aufgebreitet für Kekse verzieren mit Mimi.
Erdbeer- und Marillenmarmelade, bunte Streusel, Silberperlchen, Pistazien, Nüsse, Rosinen, Zuckerguss....
Tannenbäumchen.
Die hier sind leider zu klebrig geworden.
Die klappten auch toll. 
In Schoko getunkt und mit Nuss.
Die waren auch nix. Sehen sehr schön aus aber ich muss sie neu machen weil die Kokosstreusel schlecht waren und sie darum gräßlich schmecken. *seufz*
Die vegane Kokosbusserlmasse schmeckt zwar genial gut und ist supereinfach, viel aber leider nach dem rausgeben komplett zu Flundern zusammen.
Das war mein erster Versuch heuer.
Ein Teil wurde nix, ein Teil ist zu klebrig - also nur zum so naschen und nicht servieren, ein paar gelangen.
Von den Linzeraugen hab ich nun zwei ganze Boxen voll! Mhmmmm...
 Rezept folgt ganz bald!
So, ich hoffe ich hab Euch nun genug Laune und Lust gemacht um loszulegen! ^^